Sabotage an neuer Wassertransportleitung

Der Zweckverband Wasserversorgung Eifel-Ahr verlegt im Rahmen des Anschlusses an die Wahnbachtalsperre (WTV) eine rund zwölf Kilometer lange Wassertransportleitung aus Stahl (Durchmesser 30 Zentimeter). Bei der Inbetriebnahme eines Teilstückes von rund vier Kilometern Länge zwischen dem WTV- Hochbehälter in Rheinbach zum Hochbehälter des Zweckverbandes in Kalenborn sind Druckverluste festgestellt worden.

Nachdem die Leckagen lokalisiert und frei gegraben waren, entdeckten die Bautrupps, dass auf einem 200 Meter langen Streckenabschnitt in der Gemarkung Hilberath die Leitungsteile zwei Mal durchbohrt waren. An einer dritten Stelle waren die oder der Täter offenbar gescheitert. An der Stelle konnte ein abgebrochener Bohrer (4 Millimeter) als Beweisstück sichergestellt werden. Die Rohre bestehen aus einer Faserzementumhüllung, PE-Isolierung, Stahlrohr in 5,6 mm Stärke und einer Zement-Innenauskleidung.

Bevor die Rohre verbaut wurden, lagerten sie von Februar bis Juli 2008 im Bereich der Ortsgemeinde Hilberath, rund 500 Meter vom Parkplatz an der L261 entfernt, und waren dort offen zugänglich.

2.000 Euro Belohnung
Der Zweckverband Wasserversorgung Eifel-Ahr hat Strafanzeige erstattet und für Hinweise, die zur Ergreifung der Täter führen, eine Belohnung von 2000 Euro ausgeschrieben.

Hinweise nimmt der Zweckverband Wasserversorgung Eifel-Ahr, Geschäftsführer Theo Waerder, Sillerystraße 1-3, 53518 Adenau, Telefon: 02691/921520, entgegen.

Schaden von rund 10.000 Euro
Die Schadensbeseitigung verursacht dem Zweckverband einen immensen Aufwand. Denn nachdem die Leckagen geschlossen sind, muss die gesamte Leitung für eine erneute Druckprüfung sehr zeitaufwendig mit 280.000 Litern Trinkwasser gefüllt werden. „Wir schließen im Moment nicht aus, dass wir weitere Sabotagestellen finden und die Leitung erneut entleeren und reparieren müssen“, erklärt Theo Waerder, Geschäftsführer des Zweckverbandes. Bisher sei bereits ein Schaden von rund 10.000 Euro entstanden.

(ws; 27.04.2009)

 


Onlineservice
Stellenausschreibungen & Ausbildung

Stellenausschreibung:

Anlagenmechaniker / Gas- und Wasserinstallateur (m/w/d)

Bautechniker / Bauingenieure (m/w/d)


Ausbildung:

  • Anzeige
  • Alle Informationen rund um das Thema Ausbildung finden Sie hier.
SWB Regional

Kundenservice Verbrauchsabrechnung
Adenau:
02691/9215-11
Altenahr:
02691/9215-18

Störungen

02691/9215-55,
01801/26 66 92 oder
01801/BO NN WA

Anschrift

SWB Regional GmbH
Sillerystraße 1-3
53518 Adenau


Tel. 02691/9215-0
Fax: 02691/9215-30

E-Mail-Kontakt

Verbandsgemeinden